Tanzstudio Schwerin


Hinterlasse einen Kommentar

Wie im Märchen…

… ist es in diesem Jahr bei der Schlossgartenlust in Schwerin zu gegangen. Und für uns ging ein Traum in Erfüllung: Wir waren Teil des zauberhaften Programms!

Wir brachten ein altbekannte Märchen als Tanztheater auf die Bühne und luden die Zuschauer der Schlossgartenlust herzlich zu einer Tasse Tee ein: „Down the rabbit hole“ ging es für die neugierige Alice. Sie landete in einer unbekannten Welt voller Geheimnisse, schrägen Kreaturen und einer großen Aufgabe: Sieg über die Herzkönigin, die dieses wundersame Land unterdrückt. Ihre Kartensoldaten sind überall – wie soll Alice diesem Kampf gewinnen? Nur eines ist sicher: Allein ist sie bei diesem Abenteuer nicht.

Der Auftritt

Einen Tag vor der Veranstaltung bekamen wir schonmal einen Eindruck von dem Ambiente und wir fanden es großartig. Eine schöne Bühne mitten im Schlossgarten mit Blick auf den Schweriner See. Und am Abend selber waren wir beeindruckt: Die vielen Besucher, die auf den Bänken und dem Rasen verweilten, um uns zu s

Diese Diashow benötigt JavaScript.

ehen. Vier Mal tanzten wir unser Stück, doch jedes Mal war es irgendwie anders. Gerade am Abend kam der Zauber auf, als buntes Licht eine besondere Atmosphäre schuf. In den Pausen schauten wir uns auch ein bisschen um und sahen Fabelwesen, Zauberer und Waldgeister, Meerjungfrauen, Drachen und Könige. So hatten wir den Schlossgarten noch nie erlebt!

Das Training

Vier Monate lang trainierten wir für unseren Auftritt. Es war eine spannend zu spüren, wie etwas Schönes entsteht. Hier gibt es ein paar Blicke hinter die Kulissen:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

 

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Tag des Tanzes in Bad Doberan

Der 9. September ist ein regnerischer Tag. Unser kleiner Bus hält am Kamp in Bad Doberan. Mit Kleidersäcken und Taschen im Arm gehen wir eingekuschelt in unseren dicken Jacken über die durchgeweichte Wiese. Männer und Frauen stellen Bänke auf, Testen die Lautsprecher, weisen Wege – so wie auch uns – zum weißen Zelt. „Da könnt ihr Euch umziehen.“ Es ist der „Tag des Tanzes“. Erstmalig in Bad Doberan – erstmalig überhaupt. Der Tanzverband des Landes M-V hat diesen Tag mühselig organisert, Tanzgruppen aus dem Land zusammengetrommelt und nun das: Regen. Die „Laufkundschaft“ bleibt lieber im Trockenen. Doch als die ersten Klänge von Musik zu ihnen drängen, greifen eingie Mutige zum Regenschirm und nehmen unterm Baum Platz. Wir halten uns in unserem weißen Zelt warm, damit auf der Bühne nichts schief geht. Der Regen kann uns die gute Laune nicht verderben! Also, ab auf die Bühne und tanzen 😉

Im nächsten Jahr hoffen wir auf Sonne.

IMG_1182

Zur Galerie


Hinterlasse einen Kommentar

Mit Fächer, Charme und Hut

IMG-20170617-WA0001

Ungewohnte Rollen nahmen Gitta, Kayla und Josi am Samstag ein: In eleganten Kleidern im Stil des 19. Jahrhunderts flanierten sie auf dem Schlossfest in Schwerin und veranschaulichten so das Leben am Hofe.

Veranstaltet wird dieser Tag jedes Jahr vom „Verein der Freunde des Schweriner Schlosses“, die wieder ein interessantes Programm zusammengestellt haben.

IMG-20170618-WA0002

In diesem Jahr sind wir das erste Mal mit dabei und übernehmen den Part der „Fächersprache“. Für den Auftritt im großen Thronsaal verwandelten sich Gitta und Josi dann in Herren dieser Zeit, um mit Kayla als Dame zu veranschaulichen, wie sich damals mit Hilfe von Fächern unterhalten wurde.

Bei der ersten Vorstellung des Tages versammelten sich viele Leute im Saal und es war eine gern genommene Herausforderung auch die letzten im Raum mit den Erläuterungen zu erreichen. Bei der zweiten Aufführung waren sie dann schon Profis und die Gäste haben wissbegierig selbst einmal ausprobiert, wie sich so ein Fächer anfühlt. Abgerundet wurde das Fest durch eine Modenschau, die nochmal alle Kleider und Anzüge der Damen und Herren zeigte.

Der Tag war sehr interessant und es war spannend in den zeitgenössischen Kostümen das Schloss und den Garten zu erkunden.

 


Hinterlasse einen Kommentar

Die Whooo-Girls sind heiser

Gleicher Platz – neue Mission: Zwei Monate nach unserem Schrubber-Auftritt sind wir zurück auf dem Berta-Klingberg-Platz, denn die KKH hat zum Laufen gerufen. Und da dürfen wir als motivierende Cheers nicht fehlen – dieses Jahr mit neuen Kostümen:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auch der heißeste Gast am Himmel war wieder bester Laune und heizte den Läufern teilweise mehr ein als wir – wobei das kaum möglich war. Wir „Whooo“-ten bis uns die Stimme wegblieb und wedelten mit unseren Pompoms, bis diese fast auseinander fielen. Das machte auch den Läufern Freude, die auch nach vier anstrengenden Runden um den Burgsee mit einem Lächeln einliefen oder walkten.

Die KKH konnte mit über 2000 Läufern ihren Teilnehmerrekord von letztem Jahr einstellen. Es ist aber auch einfach ein schönes Event: Es geht nicht ums Gewinnen, sondern um den Spaß am Sport und die Gemeinschaft. Vielleicht werden es im nächsten Jahr wieder mehr, die sich an den Start stellen und loslaufen. Wir sind da und feuern euch an!

 


Hinterlasse einen Kommentar

Schri Schra Schrubberparty

Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern und Blumendurft liegt in der Luft. Ja, der Winter ist vorbei und die schöne Jahreszeit beginnt. Nun heißt es raus mit dem Dreck und auf zum Frühjahrsputz. Viele Freiwillige haben mit vereinten Kräften eine Woche lang gewirbelt und unsere Landeshauptstadt vom Schmutz befreit. Als Dank und Belohnung für die (wo)manpower stieg am Samstag die „Schrubberparty“. Ein schönes Programm wurde zusammen gestellt und wir kümmerten uns um den Tanz.

Die Kleinen verzauberten die ZuschauerInnenn wieder mit dem Elfentanz. Unser Klassiker „Blues Brothers“ durfte hier natürlich auch nicht fehlen. Back to the 70s ging es dann mit ABBA und der „Klatsch-Tanz“ regte zum Nachmachen an. In einem Interview mit Antenne MV Moderator Torte Dück durften Sandra und Kati auch noch ein bisschen über uns erzählen … achso, was wir noch vergessen hatten zu sagen : Wir sind noch auf der Suche nach Sponsoren für neue Kostüme und Gruppen-Jacken. Also falls jemand Interesse hat uns zu unterstützen, meldet euch … Puh, gut, dass wir das noch losgeworden sind 😉

Wir hatten einen riesen Spaß und vielleicht sind wir ja auch im nächsten Jahr wieder dabei.

WP_20170401_11_16_21_Pro

 

Zur Galerie


Hinterlasse einen Kommentar

Das Schlossparkcenter in Narrenhand

Unsere Karnevalsnacht an der Hafenbar ging so schnell vorbei, dass wir uns auf die „Zugabe“ an Rosenmontag freuten: Eine Abordnung der SKGW machte sich auf, um die Besucher des Schlossparkcenters mit einem Auszug des Programms in karnevalistische Stimmung zu bringen – mit Erfolg. Als wir Narren einmarschierten wurde fleißig applaudiert und mitgeschunkelt.

Unsere Tänze kamen auch hier gut an: Die kleinen Feen zauberten sogar hier und da ein Tränchen ins Auge.


Hinterlasse einen Kommentar

Ahoi! ruft die SKGW

Am Samstag war es wieder so weit: Die 34. Saison der Schweriner Karnevalsgesellschaft Winden e. V. wurde ausgiebig gefeiert und betanzt.

„Eine Nacht in der Hafenbar“- darauf wurde sich wochenlang fleißig vorbereitet. Der Elferrat samt Miss Karneval, Nele I., versammelten sich vor der Bühne an einer Bar während hinter den Musikern auf der Bühne zwei Leuchttürme leuchteten.

16836343_1390122894392633_5748940168490229773_oDer maritim-rote Faden zog sich natürlich durch das Programm: Mit unserem „Tavernentanz“ machten wir ordentlich Stimmung und schmissen eine Saalrunde für die durstige Meute. Ein rotbärtigen Matrosen übernahm dann die Fläche und läutete die Theaterstücke ein, bei denen wieder herzhaft gelacht wurde.

Diesmal gab es eine ungewöhnliche und daher sehr überraschende Einlage vom Männerballett: Die Jungs können singen! Und das taten sie auch mit einem Lied über Fleisch-Ess-Lust. Dabei machten sie sich irgendwie zum Obst… aber glücklicherweise nur über ihre Kostüme.

16904641_1390137934391129_5761577855015830241_oEin bisschen Glitzer verbreiteten wir mit einem weiteren Tanz – im Sitzen. Im Sitzen? Ja genau! Klingt ungewöhnlich, tat der Stimmung aber überhaupt keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil: Auch dieser ungewöhnliche Tanz ließ das Publikum jubeln!

Mitten im Programm wurde es dann mucksmäuschenstill. Unsere Kleinsten verzauberten mit einem Feentanz sowohl das Publikum als auch alle Mitwirkenden – die stolzen Muttis strahlten um die Wette! Zu Recht: Nicht nur, dass sie ihre Mäuse immer zum Training bringen und somit überhaupt erst möglich machen, dass sie mit uns tanzen können – sie haben auch noch beim schneidern und basteln der Kostüme geholfen. Das verdient Applaus!

16992010_1390136484391274_7024849032884638066_o

16991900_1390141547724101_1966209660420727565_oAlles in allem war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Es gab manch ein neues Gesicht und auch „alte Hasen“ waren wieder auf der Bühne zu sehen. Unsere Fine feierte ihr Comeback und wird uns hoffentlich erhalten bleiben! Sie kommen eben alle irgendwann wieder.

sj

Mehr Fotos findet ihr hier.

Merken

Merken

Merken