Tanzstudio Schwerin


Hinterlasse einen Kommentar

Schri Schra Schrubberparty

Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern und Blumendurft liegt in der Luft. Ja, der Winter ist vorbei und die schöne Jahreszeit beginnt. Nun heißt es raus mit dem Dreck und auf zum Frühjahrsputz. Viele Freiwillige haben mit vereinten Kräften eine Woche lang gewirbelt und unsere Landeshauptstadt vom Schmutz befreit. Als Dank und Belohnung für die (wo)manpower stieg am Samstag die „Schrubberparty“. Ein schönes Programm wurde zusammen gestellt und wir kümmerten uns um den Tanz.

Die Kleinen verzauberten die ZuschauerInnenn wieder mit dem Elfentanz. Unser Klassiker „Blues Brothers“ durfte hier natürlich auch nicht fehlen. Back to the 70s ging es dann mit ABBA und der „Klatsch-Tanz“ regte zum Nachmachen an. In einem Interview mit Antenne MV Moderator Torte Dück durften Sandra und Kati auch noch ein bisschen über uns erzählen … achso, was wir noch vergessen hatten zu sagen : Wir sind noch auf der Suche nach Sponsoren für neue Kostüme und Gruppen-Jacken. Also falls jemand Interesse hat uns zu unterstützen, meldet euch … Puh, gut, dass wir das noch losgeworden sind 😉

Wir hatten einen riesen Spaß und vielleicht sind wir ja auch im nächsten Jahr wieder dabei.

WP_20170401_11_16_21_Pro

 

Zur Galerie

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Das Schlossparkcenter in Narrenhand

Unsere Karnevalsnacht an der Hafenbar ging so schnell vorbei, dass wir uns auf die „Zugabe“ an Rosenmontag freuten: Eine Abordnung der SKGW machte sich auf, um die Besucher des Schlossparkcenters mit einem Auszug des Programms in karnevalistische Stimmung zu bringen – mit Erfolg. Als wir Narren einmarschierten wurde fleißig applaudiert und mitgeschunkelt.

Unsere Tänze kamen auch hier gut an: Die kleinen Feen zauberten sogar hier und da ein Tränchen ins Auge.


Hinterlasse einen Kommentar

Ahoi! ruft die SKGW

Am Samstag war es wieder so weit: Die 34. Saison der Schweriner Karnevalsgesellschaft Winden e. V. wurde ausgiebig gefeiert und betanzt.

„Eine Nacht in der Hafenbar“- darauf wurde sich wochenlang fleißig vorbereitet. Der Elferrat samt Miss Karneval, Nele I., versammelten sich vor der Bühne an einer Bar während hinter den Musikern auf der Bühne zwei Leuchttürme leuchteten.

16836343_1390122894392633_5748940168490229773_oDer maritim-rote Faden zog sich natürlich durch das Programm: Mit unserem „Tavernentanz“ machten wir ordentlich Stimmung und schmissen eine Saalrunde für die durstige Meute. Ein rotbärtigen Matrosen übernahm dann die Fläche und läutete die Theaterstücke ein, bei denen wieder herzhaft gelacht wurde.

Diesmal gab es eine ungewöhnliche und daher sehr überraschende Einlage vom Männerballett: Die Jungs können singen! Und das taten sie auch mit einem Lied über Fleisch-Ess-Lust. Dabei machten sie sich irgendwie zum Obst… aber glücklicherweise nur über ihre Kostüme.

16904641_1390137934391129_5761577855015830241_oEin bisschen Glitzer verbreiteten wir mit einem weiteren Tanz – im Sitzen. Im Sitzen? Ja genau! Klingt ungewöhnlich, tat der Stimmung aber überhaupt keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil: Auch dieser ungewöhnliche Tanz ließ das Publikum jubeln!

Mitten im Programm wurde es dann mucksmäuschenstill. Unsere Kleinsten verzauberten mit einem Feentanz sowohl das Publikum als auch alle Mitwirkenden – die stolzen Muttis strahlten um die Wette! Zu Recht: Nicht nur, dass sie ihre Mäuse immer zum Training bringen und somit überhaupt erst möglich machen, dass sie mit uns tanzen können – sie haben auch noch beim schneidern und basteln der Kostüme geholfen. Das verdient Applaus!

16992010_1390136484391274_7024849032884638066_o

16991900_1390141547724101_1966209660420727565_oAlles in allem war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Es gab manch ein neues Gesicht und auch „alte Hasen“ waren wieder auf der Bühne zu sehen. Unsere Fine feierte ihr Comeback und wird uns hoffentlich erhalten bleiben! Sie kommen eben alle irgendwann wieder.

sj

Mehr Fotos findet ihr hier.

Merken

Merken

Merken


Hinterlasse einen Kommentar

Die SKGW sieht rot

Närrische Massen strömen in den Treffpunkt Nord. Leuchtende Gestalten huschen aus dem Saal in die Umkleide. Kleine Funken wuseln zwischen den Gästen umher. Spannung liegt in der Luft. Der Hut wird gerichtet. Die Instrumente werden gestimmt. Und dann geht es los. Mit lautem Uff Ta Ta marschieren die Akteure des SKGW in die karnevalistische Arena und in die Veranstaltung unter dem dem Motto „Rotlicht hat nicht nur die Ampel“.

Viele Überraschungen erwarten die Zuschauer an diesem Abend. Doch Bilder sagen mehr als Worte:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am 25. Februar treffen wir dann auf Matrosen, Kapitäne, Trunkenbolde und leichte Mädchen an der Hafenbar.


Hinterlasse einen Kommentar

Elfter Elfter um Elf Uhr Elf – mit neuem OB

Jedes Jahr dasselbe Theater? JA! Zum Glück! Wir freuen uns immer wieder auf den 11.11., denn das bedeutet, dass eine neue Saison für uns Karnevalisten beginnt. Und in diesem Jahr waren das erste Mal unsere Kleinen Funken mit dabei, die ganz stolz durch die Schweriner Innenstadt marschiert sind.wp_20161111_10_59_04_pro_bearb

 

Unsere närrischen Kollegen der Schweriner Karnevalsgesellschaft Winden e. V. waren natürlich auch mit dabei und haben Stimmung gemacht. Das Ziel war natürlich das Rathaus der Landeshauptstadt. Doch auch hier war etwas anders: Der neue OB wartete bereits mit dem Schlüssel auf dem Arm auf die herannahenden Jecken.

Kurze Rede, närrischer Sinn und wir zogen in das Rathaus ein. Als Dank zeigten wir und die anderen Vereine noch einen Auszug aus unseren Programmen. wp_20161111_11_34_08_pro_bearb

 

Danach gab es Berliner oder Pfannkuchen (wie auch immer sie genannt werden) und weiter ging es ins Schlossparkcenter. Seit Jahren machen wir auch immer hier Halt, um den Einkaufenden zu sagen: ES IST KARNEVAL!

Die komplette närrische Kreativtät des SKGW gibt es morgen im Treffpunkt Nord zu sehen.

Merken

Merken

Merken

Merken


Hinterlasse einen Kommentar

Cheers Up!

Auch in diesem Jahr haben wir uns unsere Pompoms geschnappt und sind zum Bertha-Klingberg-Platz geeilt. Der KKH-Lauf ist bereits zu einer schönen Tradition geworden, der wir als Cheerleader immer wieder gern beiwohnen. Läuferinnen und Läufer aller Altersklassen versammelten sich: Kindergarten-Kinder, Schüler, Arbeitstätige, Jugendliche, Rentner und und und… Herrlich diese Vielfalt – und wir mitten drin. Von oben schien die Sonne, über den Burgsee wehte ab und zu ein kühles Lüftchen, perfektes Lauf-Wetter. Die Freude sah man den unzähligen Teilnehmern an und das macht einfach gute Laune. Zusammen mit den Sportlerinnen und Sportlern haben wir bei der Erwärmung geschwitzt und sie dann mit motiviertem Gepuschel und Jubel wieder im Ziel begrüßt.

In diesem Jahr wurde der Läuferrekord gebrochen: über 1400 Voranmeldungen und noch 300 weitere vor Ort – Wahnsinn! Dazu gratulieren wir den Organisatoren herzlich.

Bis zum nächsten Jahr!

Diese Diashow benötigt JavaScript.